Bulgarien heute

  • 1 0
  • (Rated 5 Stars)
  •  9-12-2018
  •  195

Автор:Georgi Bokow
Издателство:Sofia-Press
Страници:525
Корици:твърди
Година:1982
Броя:1
ISBN: Тегло (гр.): 1100 Формат: 180/250/39 Състояние: Мн. добро
Bulgarien heute: Geschichte. Politik. Wirtschaft. Kultur / Georgi Bokow

AN DIE LESER DIESES BUCHES
In den Hănden des Lesers ist das Buck "Bulgarien heute - Geschichte, Politik, Wirt-schaft, Kultur". Anliegen des Herausgebers, derAgentur SOFIA-PRESS, ist es, einen môglichst umfassenden Überblick über die Vergangenheit und vor allem über die Ge genwart der Volksrepublik Bulgarien zu vermitteln sowie die jahrhundertelange Ent-wicklung dieses Landes und die in den letzten Jahrzehnten eingetretenen tiefgreifen-den Veranderungen in seinem gesamten Leben zu zeigen. Gleichzeitig ist man bemiiht, das Leserpublikum mit den Problemen und Aufgaben, die unser Land heute zu lösen hat und selbstverstandlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit des ganzen Volkes ste-hen, vertraut zu machen.

Autoren des Bûches sind namhafte bulgarische Wissenschaftler, Historiker, bekannte Vertreter des öffentlichen Lebens und Publizisten. Die besonders fur diese Publikation verfaften Studien, Artikel und Skizzen, die in ihnen enthaltenen beweiskrqftigen Tat-sachen und gut begriindeten Analysen sowie geeignete Illustrationen - Tabellen, Diagramme, Landkarten und Fotos - vermitteln ein Bild vom alten und heutigen Bulgarien und geben Aufschlufi über sein gesellschaftliches Leben, seine Wirtschaft, Kultur und seine sich heute weiter bereichernden Traditionen.

Das Buch "Bulgarien heute" - in deutscher, russischer, englischer, französischer und spanischer Sprache - erscheint nicht zufăllig zum 1300. Gründungÿahr des bulgari-schen Staates. Fur das bulgarische Volk ist es ein bedeutender Jahrestag, den es wür-dig begehen wird. Dieses bulgarische Jubilaum ist jedoch auch gleichzeitig als ein Ereignis von Bedeutung fur die gesamte Menschheit zu werten, als ein Festtag des Hu-manismus und der Zivilisation, als eine Erscheinung, die die Weltkultur in nicht gerin-gem Mafie beeinflufit hat.

Der grofie Sohn des bulgarischen Volkes Georgi Dimitroff pflegte zu sagen, dafi die Kultur kleine und grofie Völker nicht kennt. Auch kleine Völker können einen beacht-lichen Beitrag zur Schatzkammer der menschlichen Zivilisation leisten. Ein Beweis für diese Behauptung ist unser reiches matérielles und kültürelleş Erbe der Vergangenheit und insbesondere des Mittelalters, das zum Allgemeingut der ganzen Menschheit geworden ist. Die Schaffung der slawischen Schrift durch die Brüder Kyrill und Method, die Entwicklung der monumentalen Baukunst und der Ikonenmalerei, die Verbreitung einer eigenen Literatür, das Wirken der zu jener Zeit weit bekannten Schule von Tarnowo, die Verbreitung des Bogomilentums als einer der ersten Protest-bewegungen gegen die Unvollkommenheit der damaligen Gesellschaftsordnung - all dies spricht für ein intensives politisches und kültürelleş Leben, das bleibende Spuren in der Vergangenheit nicht nur des bulgarischen Volkes hinterlassen hat.

Dem aufmerksamen Leser des Bûches wird die Tatsache nicht entgehen, dafi Bulgarien eine bewegte Geschichte in den verschiedenen Epochen beschieden war und das bulgarische Volk viele Schicksalsschlage hinzunehmen und zu überwinden wufite. Langwieriger und barter Kampffür die Festigung des bulgarischen Staates und die Verteidigung seiner Grenzen, zwei Fremdherrschaften, - wobei allein eine fünf Jahr-hunderte dauerte, - eine landesweite Massenbewegung und Aufstdnde für nationale Befreiung und Unabhdngigkeit, anhaltender Kampf gegen den Faschismus und für soziale Gerechtigkeit - das sind die historischen Stationen auf dem unebenen Weg, den Bulgarien zu gehen hatte. Eben dies - die bewegte Geschichte, die Schicksalsschlage und das Streben nach nationaler Selbstbewahrung und sozialer Gerechtigkeit - hat das bulgarische Volk gestahlt, umsichtiger gemacht und solche nationale Charakter-züge geformt wie Kiihnheit, Fleifi, Patriotismus, Freiheitsliebe, Internationalismus, Achtung gegenüber den anderen Völkern und Solidaritdt mit alien, die sich aufrichtig fiir Völkerverstandigung, Zusammenarbeit, Frieden und sozialen Fortschritt einset-zen.

Besonderer Platz wird im Buch dem Bulgarien von beute, den nach der denkwiirdigen Wende vom 9. September 1944 eingetretenen tiefgreifenden Verdnderungen in Politik, Staatsaufbau, Wirtschaft und Kultur wie auch einfach im Leben der Menschen einge-răumt. Und dies lafit sich leicht erkldren.Die nach dem Sieg der sozialistischenRevolution in Bulgarien vergangenen Jahrzehnte kommen nach den Maflstaben des Erreich-ten, dem Umfang der Umgestaltung und den erzielten objektiven Ergebnissen einer Epoche gleich. Das gilt fiir die gesamte Entwicklung von Gesellschaft und Staat, fiir alle Bereiche des materiellen und geistigen Lebens. Es gilt fiir das Staatsbewufitsein eines jeden Bulgaren, der sein eigener Herr ist, der sich als Herr seines Schicksals, als Herr seiner Heimat fiihlt.

In der Vergangenheit gehörte Bulgarien zu den ökonomisch und technisch riickstan-digsten tandem Europas. Es war ein Land ohne nennenswerte Industrie, mit schwach entwickelten Produktivkrdften, einer zersplitterten, wenig eintraglichen Landwirt-schaft und einem niedrigen Lebensniveau des Volkes. Diese Riickstdndigkeit wurde in kurzer Zeit iiberwunden. Das geschah dank der richtigen und wissenschaftlich be-griindeten Politik der Bulgarischen Kommunistischen Partei, der leitenden und fiih-renden Kraft in Bulgarien, dank der selbstlosen AuJbauarbeit aller Schichten des Volkes - der Arbeiter, Bauern und Intelligenz -, die diese Politik befürworten und mit konkreten Taten zu deren Verwirklichung beitragen. Zu nennen ist in diesem Zusam-menhang die sich stdndig vertiefende Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe zwi-schen der Volksrepublik Bulgarien, der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderlandern. Die wirtschaftliche Riickstdndigkeit wurde nicht nur iiberwunden, sondern Bulgarien verwandelte sich aus einem armen Agrarland in einen fortgeschrit-tenen Industrie-Agrar-Staat.

Die Kennziffern und Mafistabe, das Tempo der allseitigen Entwicklung des neuen Bulgarien sind in den im Buch veröffentlichten Beitragen dargestellt und belegt. Der Le-ser selbst kann daraus entsprechende. Schliisse ziehen. Wir wollen nur hinzufiigen, daft die grundlegenden Verdnderungen in der sozialen Sphdre der Gesellschaft, der starke Aufschwung der Wirtschaft, die Entwicklung. der Produktivkrafte und iiber-haupt die um ein vielfaches gewachsenen Möglichkeiten Bulgariens eine qualitativ neue Etappe in der Entwicklung des Landes - die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft - einleiteten.

Das hohe und stabile Entwicklungstempo der Wirtschaft, die wachsende matérielle Macht, die Pldne fur einen noch grdfieren Aufschwung der ganzen Volkswirtschaft sind nicht Selbstzweck. Ihnen liegt eine ausschlaggebende Anforderung, eine hohe und humanistische Aufgabe zugrunde — das Wohlergehen des Volkes und des einzelnen Menschen. Das haben die Pldne und Produktionsprogramme zum Ziel. Das ist Sinn und Kurs der von unserem Staat betriebenen Politik. Und diese Politik trdgt schon lange ihre Früchte. Heute lebt der Bulgare viei bessér als vor drei bis vier Jahrzehnten. Er lebt viei besser im Hinblick auf sein Lebensniveau und die Befriedigung seiner um ein vielfaches gewachsenen kültürellen Bedürfnisse. Er lebt und arbeitet in einer At-mosphdre der Stabilitdt, der Sicherheit und der Zuversicht in den heutigen und morgi-gen Tag.

Der Anfang^April 1981 durchgeführte XII. Parteitag der Bulgarischen Kommunistischen Partei legte die konkreten Aufgaben für die Entwicklung der Volksrepublik Bulgarien im 8. Planjahrfünft (1981-1985) und bis 1990fest. Die nachsten 10 Jahre wer-den eine Période dynamischer quantitativer und qualitativer Verdnderungen in der Entwicklung der Produktivkràfte und der Vervollkommnung der gesellschaftlichen Verhaltnisse sowie bei der Herausbildung einer vielseitig und allseitig entmckelten so-zialistischen Persönlichkeit sein. Das wissenschaftlich-technische und Produktionspo-tential wie aueh die EJfektivităt seiner Nutzung werden sich beachtlich erhöhen, der matérielle und geistige Reichtum des Landes wird vermehrt. Die VoKPÜge des realen Sozialismus werden noch mehr zur Geltung kommen.

Zu den grdflten Errungensehaften des Bulgarien von beute gehört sein gewachsenes internationales Ansehen. Früher unbekannt und von der Welt isoliert, nimmt es heute einen wiirdigen Platz in der Familie der friedliebenden Völker ein. 1939 unterhielt Bulgarien zu 39 Ldndern diplomatisehe Beziehungen und in der Zeit des 9. September 1944 zu nur 9 Ldndern. 1979 batte es zu 114 Ldndern diplomatisehe Beziehungen und war Mitglied von iiber 350 staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen. Un-ser Landleistet seinenkonstruktiven Beitragzur Lösung der internationalen Probleme, setzt sich konsequent fdr Frieden, fiir Entspannung in Europa und fiir Beziehungen der guten Nachbarschaft auf dem Balkan ein. Bulgarien hat sich zu Recht den Namen eines sozialistischen Staates mit planmafiig entwickelter und stabiler Wirtschaft und Kultur sowie eines konsequenten Verfechters der Vdlkerverstdndigung verdient. Das müfiten alle, die Tatsachen unvoreingenommen analysieren, die Politik unseres Landes verfolgen oder es mit gutem Willen und ohne Vorurteile besuchen, bestdtigen.

Der Herausgeber des Bûches würde sich freuen, wenn es zur Bereicherung der Kennt-nisse des ausldndischen Lesers iiber Bulgarien, seine lehrreiche Vergangenheit und optimistische Gegenwart, seine Wirtschaft, seine aktüellen gesellschaftspolitischen Probleme, seine alte und neue Kultur, seine konstruktive Aufienpolitik und sein fleifii-ges und gastfreundliches Volk beitrdgt.
Agentur SOFIA PRESS

Забележка: Здраво книжно тяло, без забележки в текста.
о2. Bulgarien-heute
Категория › Немски език

Допълнителни снмики

Все още няма коментари...

Info! За съжаление само регистрираните потребители могат да публикуват коментари.Моля, влезте или се регистрирайте.